Musische Vorschulerziehung:


Großes Vergnügen und schöpferische Quelle ist mir die künstlerische Arbeit mit Kindern im Vorschulalter (5-6 jährige). Ich mache dieses im Rahmen der Musischen Vorschule der Kölner Dommusik. Hier kommen musisch interessierte Kinder einmal in der Woche in kleinen Gruppen zusammen, um vorrangig ihre musikalischen Talente auszubilden. Teil der Vorschule ist aber auch die Malerziehung. Hier soll die Fähigkeit “innere Phantasiebilder” auf Papier zu bringen geschult werden. Um Bilder vor dem “inneren Auge” entstehen zu lassen, wird zunächst ein Märchen in konzentrierter Runde erzählt. Dann bekommt jedes Kind eine Schachtel Ölwachskreide und ein DinA3-großes Blatt Papier auf dem es seine Sicht des Märchens ausdrücken soll. Bewusst sind die Mittel einfach gewählt, denn Ziel ist es nicht Andere durch raffinierte Tricks und Techniken zu beeindrucken, sondern die ureigene, noch nicht verschüttete Kreativität soll in der Kindern eigenen Bildsprache zum Ausdruck kommen. Der Erfindungsreichtum, die Freiheit in der Bildsprache und die häufig geniale Anschaulichkeit des Erzählens begeistert mich immer wieder aufs Neue.
? zu den Abbildungen: